Ihre Rechtsanwälte im Falle einer Kündigung in Peine

Wie sollten Sie sich im Falle einer Kündigung verhalten?

Das Wichtigste vorab: Wenn Sie eine Kündigung erhalten haben, dann gilt es keine Zeit zu verlieren. Denn sobald Sie die Kündigung des Arbeitsverhältnisses erhalten haben, bleibt Ihnen lediglich eine Frist von drei Wochen, um eine Klage vor dem Arbeitsgericht zu erheben. Nach Ablauf dieser Frist können Sie als Arbeitnehmer grundsätzlich nicht mehr feststellen lassen, dass Ihre Kündigung sozial ungerechtfertigt oder aus anderen Gründen unwirksam ist.

Wir beraten Sie umfassend bezüglich ihrer Erfolgsaussichten in einem Kündigungsschutzverfahren und stehen Ihnen zur Seite, um Ihre Fragen zu Ihren Ansprüchen sowie den sozialrechtlichen Auswirkungen einer Kündigung zu beantworten. Unter anderem:

  • Was kann ich tun, um meinen Job zu behalten?
  • Kann ich mit einer Abfindung rechnen?
  • Was geschieht nun mit meinem Urlaubsansprüchen?
  • Welche steuerlichen Auswirkungen hat eine Kündigung?
  • Welche Ansprüche auf Arbeitslosengeld werde ich in Zukunft haben?

Wir stehen Ihnen im Falle einer Kündigung in Peine und Umgebung sofort zur Verfügung und beraten Sie ausführlich zu Ihren rechtlichen Ansprüchen und vertreten Sie im Falle einer Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht.

Setzen Sie also nicht ihre Rechte auf Spiel, sondern lassen Sie sich gleich beraten: +49 5171 5810-11.

Wann ist eine Kündigung unwirksam?

Es gibt viele Gründe die dazu führen können, dass eine Kündigung unwirksam ist. Dazu zählt unter anderem, dass eine Kündigung immer von der richtigen Person, also dem zur Kündigung Berechtigten ausgesprochen werden muss. Ebenfalls ist die Kündigung des Arbeitsverhältnisses stets schriftlich zu erteilen, das Schreiben ist eigenhändig zu unterzeichnen.

In der Praxis passieren hier oft Fehler, insbesondere in großen Unternehmen, in denen mehrere Gesellschaften zusammenarbeiten und bei denen im Zweifelsfall unklar ist, welche Gesellschaft die Kündigung ausgestellt hat. Damit Sie genau darüber informiert sind, ob es bei Ihrer Kündigung zu einem dieser Fehler gekommen ist, ist eine zeitnahe anwaltliche Beratung zu empfehlen.

Beratung von Arbeitgebern beim Vorbereiten und Ausstellen von Kündigungen

Kündigungen Ihrer Mitarbeiter wollen sorgsam vorbereitet sein, damit nicht bereits im Vorfeld ein schwerwiegender Fehler unterläuft, der Ihr Unternehmen später im Kündigungsschutzverfahren oder in am einem außergerichtlichen Vergleich viel Geld kostet. Prof. Versteyl Rechtsanwälte begleiten Sie Schritt für Schritt bei der Vorbereitung Ihrer Kündigung in Peine oder im gesamten Bundesgebiet.

Dazu zählt unter anderem die Analyse der Kündigungsgründe, sowie das Vorbereiten der vorausgehenden Abmahnungen, oder die Begleitung bei den anstehenden Gesprächen mit dem Betriebsrat oder dem Arbeitnehmer.

Je besser eine Kündigung vorbereitet wird, desto schneller und unkomplizierter lässt sie sich abwickeln. Lassen Sie sich deshalb gleich beraten: +49 5171 5810-11.

Ihre Ansprechpartner

Joachim Meyer
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Ariane Westerbecke
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Verwaltungsrecht

Oliver Bieneck
Rechtsanwalt