Rechtsanwalt Michael Below

Schwerpunkte der Berufstätigkeit

  • IT-Recht und Datenschutz
  • Abfallrecht
  • Umweltrecht
  • IP-Recht und Urheberrecht

Rechtsfragen rund um elektronische Datenverarbeitung, Medien und Internet sind ein Schwerpunkt der Tätigkeit des Herrn Below. In der Praxis verbinden sich hier Fragen des Urheberrechts, des gewerblichen Rechtsschutzes, des Datenschutz- oder auch des Telekommunikationsrechts mit Gesichtspunkten des allgemeinen Vertrags- und Wirtschaftsrechts.

Hinzu kommt eine vertiefte Beschäftigung mit dem Umwelt- und Abfallrecht. Hier sind insbesondere Fragen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes und der Verpackungsverordnung hervorzuheben. In diesem Zusammenhang hat Herr Below auch an der Kommentierung der Verpackungsverordnung im Praktiker-Kommentar Flanderka/Stroetmann, 4. Auflage 2015, mitgewirkt (§§ 7, 11, 15 VerpackV). Daneben ist das Bundesimmissionsschutzgesetz als ein weiteres Betätigungsfeld besonders zu nennen.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld und Referendariat in Berlin, jeweils mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsrecht, erfolgte 2005 die Zulassung als Rechtsanwalt in Berlin. Ab 2010 hat Herr Below das Berliner Büro einer überörtlichen mittelständischen Kanzlei aufgebaut, seit 2012 ist er Teil von Prof. Versteyl Rechtsanwälte.

Herr Below ist Mitglied der Gesellschaft für Umweltrecht.

Fremdsprachen:

  • Englisch

Veröffentlichungen:

  • Verpackungsverordnung, Wertstoffgesetz, Verpackungsgesetz? (gemeinsam mit C. Stroetmann), in: UPR 2016, S. 321-325