Vergütungsanspruch für die Dauer eines Arztbesuchs nur im Ausnahmefall

August 7, 2018

Grundsätzlich ist ein Arztbesuch nicht bereits dann notwendig, wenn der behandelnde Arzt einen Arbeitnehmer während der Arbeitszeit zur Behandlung oder Untersuchung in seine Praxis bestellt. Der Arbeitnehmer muss versuchen, die Arbeitsversäumnis möglichst zu vermeiden. Hält der Arzt außerhalb der Arbeitszeit Sprechstunden ab und sprechen keine medizinischen Gründe für einen sofortigen Arztbesuch, musste der Arbeitnehmer die Möglichkeit der Sprechstunde außerhalb der Arbeitszeit wahrnehmen.
So urteilte das Landesarbeitsgericht Niedersachsen in einem Urteil vom 08.02.2018.

Joachim Meyer
Fachanwalt für Arbeitsrecht