Neue Bilder in der Kanzlei Burgwedel

Februar 9, 2021

Seit Anfang Februar 2021 sind Bilder von zwei Künstlerinnen zu sehen, die mit viel Licht und Farbe unsere Räumlichkeiten ausfüllen.

Anina von Winterfeld ist eine Mixed Media Künstlerin, die nach langen Auslandsaufenthalten in Norwegen, Oman, Malaysia und Kuwait mit Tätigkeiten als Kunstlehrerin an deutschen und internationalen Schulen kürzlich wieder nach Deutschland zurückgekehrt ist.

Sie arbeitet mit den verschiedensten Materialien, unter anderem mit Farbpigmenten, Sand und Steinpulver in Kombination mit Papieren, Natur-Fundstücken und Acrylfarben.

Ihr Anliegen ist es, die Vielschichtigkeit von Oberflächen und die „Schönheit des Zerfalls“ sowohl bildnerisch experimentell als auch kompositorisch umzusetzen und ästhetisch sichtbar zu machen.

Dabei überwiegen abstrakte Kompositionen, in denen reduzierte Flächen, Farbgesten, Kalligraphie-Elemente, Linien und Strukturen zu einer ausgewogenen Stimmung verdichtet werden.

Nina Lemke Holst ist Dipl. Textil-Designerin; seit 1997 ist sie als Kunstpädagogin an der Kunstschule Isernhagen e. V. tätig und hat diverse Kunstprojekte an Schulen begleitet.

Für die Künstlerin basieren Motive und Inspirationen zumeist auf Stimmungen und Sinneseindrücken der Natur. Dabei lassen  ihr Acrylfarben in Kombination mit Ölkreiden, Naturmaterialien und Papieren einen weiten Gestaltungsraum.

Die diffuse Vielschichtigkeit und Transparenz der Farbstimmungen als auch die Intensität der Farbe geben den zumeist abstrakten Bildern ihre ganz individuelle Note.

Martin Fastabend